Helikopter-Holzzange (Grapple)

Verkeiltes Schwemmholz an einem Brückenpfeiler, Bäume, die nach Sturmwinden oder Schneedruck auf Stromleitungen liegen, Holz in Bachläufen oder Rutschgebieten - Die ROTEX-Helikopter-Holzzange (Grapple) ist eine aussergewöhnliche Lösung für aussergewöhnliche Aufgaben. Besonders dort, wo Holz aus schwierigem Gelände oder aus Gefahrenzonen abtransportiert werden muss, kann die hydraulische Holzzange ihre Stärken ausspielen. Gesteuert wird die mächtige Greifzange mit einer durchschnittlichen Klemmkraft von 2,3 Tonnen vom Piloten aus dem Cockpit. Damit kann er sich ganze Bäume aus der Luft greifen, ohne dass sich Personen ins Gefahrengebiet begeben müssen.

Die Stärken der Helikopter-Holzzange „ROTEX Grapple“

  • Durch Sturm oder Schneedruck auf Stromleitungen gefallene Bäume können direkt von der Leitung gehoben werden. Die Ausfallzeit der Leitung lässt sich auf ein Minimum reduzieren.
  • Beim Ausfliegen von Holz aus Rutschgebieten oder Bachläufen kann auf Maschinen und Personal in der Gefahrenzone verzichtet werden.
  • Im Wasser einsetzbar: Bei Verklausungen, wenn sich Schwemmholz hinter Brückenpfeilern oder in Stauseen ansammelt, lässt sich das Holz aus der Luft entfernen.
  • Sicherheit. Mit dem Einsatz der Helikopter-Holzzange lässt sich der Einsatz von Bodenpersonal in Risikozonen wie Lawinenkegeln, Hangrutschungen oder kaum zugänglichem Gelände vermeiden.
  • Im Einsatz am K-Max Helikopter der ROTEX mit seinem Hebevermögen von maximal 2,7 Tonnen garantiert die Holzzange auch dort effizienten Holztransport, wo kein Forstfahrzeug hinkommt.
  • Wenn es eilt, ist die ROTEX Helicopter AG rund um die Uhr für Sie erreichbar.